Bemusterungtermin…

Oktober 2021

Ursprünglich wurde uns die Bemusterung für September anvisiert. Bis Anfang Oktober hatten wir noch nichts von Nordhaus gehört. Noch nicht einmal ein Terminvorschlag war gekommen. Also machte ich mich ans Telefon und versuchte alle Wege. Über unseren Verkäufer und einer weiteren Mitarbeiterin, von der wir zuvor den Energieeinsparnachweis erhalten hatte, hatte ich keinen Erfolg. Schließlich rief ich bei der Nordhaus Zentrale an, schilderte mein Anliegen und man leitete mich direkt an einen Projektleiter weiter.

Bei ihm wurde ich endlich schlauer und stellte die ersten Kommunikationsschwierigkeiten fest, die bei Nordhaus herrschen. Unser Verkäufer sagte uns, dass wir für die Bemusterung eingeplant werden, sobald wir den Bauantrag abgegeben haben. Der Projektleiter sagte uns aber, dass wir erst in die Terminserie für die Bemusterung kommen, wenn Nordhaus die Baugenehmigung vorliegt. Vor diesem Hintergrund war auch klar, warum wir bisher noch keinen Terminvorschlag erhalten haben.

Ich erfuhr, dass wir erst für Mitte Dezember für die Bemusterung vorgesehen sind und ich fiel aus allen Wolken. Da wir von einer Bemusterung im September ausgegangen sind, war unser Plan im November mit den Tiefbauarbeiten zu starten. Das könnten mir mit einer Bemusterung Mitte Dezember knicken.

Nach etwas Einreden auf den Projektleiter, konnten wir einen Termin für Ende Oktober bekommen. Da wir unser Haus nur bis zu der Ausbaustufe Technikfertig bauen lassen, ist auch nur ein Tag für die Bemusterung notwendig. Daher konnten wir noch dazwischen geschoben werden.

Wir sind gespannt, was uns bei der Bemusterung erwartet und wann wir dann endlich mit dem Bau beginnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.