Wie alles begann…

Januar 2019 – August 2019

Unsere Reise vom Eigenheim begann im Januar 2019, als mein Mann und ich beschlossen haben ein Haus zu kaufen oder zu bauen. Kurz nach dieser Entscheidung haben wir begonnen die verschiedenen Immobilienportal abzusuchen. Anfangs war uns gar nicht richtig klar in welchem Ort wir überhaupt suchen wollen. Mein Mann kommt gebürtig aus dem Oberbergischen Kreis in NRW, ich aus dem Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen und zu diesem Zeitpunkt lebten und arbeiteten wir in Bonn. Dementsprechend stellte sich erstmal die Frage, an welchem Ort wir sesshaft werden möchten.

Schnell war klar, dass es in Bonn und in der näheren Umgebung fast unmöglich war ein bezahlbares Haus, oder gar ein Grundstück zu finden. Die Suche ging also im größeren Radius weiter. Wir schauten uns auch Orte im weiteren Umkreis an und überlegten, wo es uns gefallen könnte. Aber dabei spielen so viele Faktoren eine Rolle, was man zu Beginn gar nicht auf dem Schirm hat.

Im Sommer 2019 sind wir durch einen Zeitungsartikel auf ein Neubaugebiet in der Heimat meines Mannes aufmerksam geworden. Nach einem kleinem Spaziergang über die noch grüne Wiese, waren wir positiv überrascht. 24 Grundstücke mit einer Ringstraße sollen in diesem Neubaugebiet entstehen, was man sich auf diesem großen Feld überhaupt nicht vorstellen kann. Da das gesamte Gelände ein stärkeres Gefälle hat, war schnell klar, welche Grundstücke am begehrtesten sein werden.

In der darauf folgenden Woche nahmen wir Kontakt zu dem Bauträger auf. Dieser schickte uns umgehend eine Übersicht mit den verschiedenen Preisen der einzelnen Grundstücke zu und eine Auflistung welche Grundstücke noch zu haben sind. Und tatsächlich waren von den Filet-Grundstücken nur noch zwei Stück frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.